Die Enzian Trophy 2015 am Achensee

Die Enzian Trophy 2015 am Achensee war, das was Segler unter einem perfekten Wochenende verstehen; gute Segelbedingungen und ein gelungenes Drumherum.

Die Anreise der meisten Segler am Freitag wurde mit typisch österreichischen Abendausklang in Achenkirch gekrönt. Am Samstag Vormittag ließ strahlender Sonnenschein kräftigen Termikwind ab Mittag erwarten.

Nachdem noch genug Zeit für die letzten Nachzügler zum Einkranen und Aufbauen war, konnten 8 Streamlinemannschaften bei bis zu 4 Bft aus Norden um die ersten Plätze kämpfen. Zwischenzeitich schwächte sich der Wind auf 2 Bft ab, was aber auf die Qualität der Wettfahrten keinen Einfluss hatte. Der leicht drehende Wind und die Frage auf welcher Seite unter Land man besser zur Tonne 1 kommt, ließen spannende Wettfahrten entstehen. Insbesondere die Mannschaften um die Steuermänner Kay Niederfahrenhorst (MYC) und Axel Mertens (VSaW) fochten in den ersten Wettfahrten einen spannenden Kampf um den Ersten Platz aus. Das wohlverdiente Essen am Samstag Abend konnten alle Segler mit malerischer Aussicht auf die Berge um den Achensee nach einer kurzen aber heftigen Abkühlung durch ein Gewitter genießen. Am Sonntag konnten bei vergleichbaren Bedingungen konnten die 5 geplanten Wettfahrten abgeschlossen werden, sodass die Segelr vor einem weiteren Gewitter am Sonntag Nachmittag wieder festen Boden unter den Füßen hatten. Triumphieren konnte am Ende schließlich die Mannschaft um Kay Niederfahrenhorst (MYC) mit dem ersten Platz der Enzian Trophy 2015 am Achensee vor den Mannschaften um Isabella Knaus (MYC) und Roman Schmitt (MYC).

In diesem Sinne freuen wir uns nächstes Jahr wieder möglichst viele Streamlinesegler unter der malerischen alpinen Kulisse am Achensee anzutreffen um ein Topp Segelevent gemeinsam erleben zu dürfen.

 

Lukas Neudert