Streamline Journal 2016. Jetzt auch online genießen

Das Streamline Journal 2016 ist fertig.

Pünktlich zum Saisonstart erscheint das neue Streamline Journal.Cover Journal 2016

Wir haben viele spannende Themen wie die Vorstellung von den neuen Segeln von OneSails Vektor2™, dem Izola Trainingscamp mit Urlaubsflair, Interview mit Andreas Gründobler und vieles mehr

Die Interviews, weitere Beiträge, Termine etc, im neuen Journal  >> Link

 

Streamlining – Erfahrung Regatta-Charter

Erlebnisreiche Tage in Warnemünde

Viele verschiedene Bootsklassen bin ich mittlerweile schon gesegelt:
Varianta, Dyas, FD …ist da sonst gar nichts mehr? Schon länger hatten
Frederik und ich uns überlegt, dass es cool wäre mit meinen alten Vorschotern
Berthold und, oder Magnus eine weitere Bootsklasse kennen zu lernen.

Wenn man sich ein wenig umschaut, dann fällt einem direkt die Streamline
(www.streamline-kv.de) ins Auge:
7,15m lang, 2,55m breit, 600kg schwer, über 30 m2 am Wind und 50 m2 Spi… Ein Sportgerät gebaut für drei Segler und Seglerinnen (in Warnemünde war auch eine reine Frauencrews am Start).

Boot Düsseldorf 2015:

Zwischen Dyas, Varianta und Platu steht sie da – eleganter Segelplan und sportliches Cockpit… Von der Steamline-HP weiß ich, dass es möglich ist die Streamline mal für ein Regattawochenende zu chartern. Ganz spontan frage ich am Stand der KV, ob wir wohl mal eine Regatta mit dem Boot segeln können. Weiterlesen

Streamline Journal 2015. Frisch aus der Presse!

Das Streamline Journal 2015 ist fertig. Neues Layout, neues Konzept.

Rechtzeitig zum Saisonstart erscheint das neue Streamline Journal. Wir haben das Journal überarbeitet und sind inhaltlich etwas “magaziniger” geworden mit Interviews und Hintergrundinformationen.

DazStreamline Journal 2015u sprachen wir mit Christoph Michael von der Frisch GMBH über die kommende Streamline-Musto Kollektion für KV-Mitglieder. Uli Spor, Pressesprecher 420er Klassenvereinigung, erzählte uns seine Sichtweise zur Streamline als Nachwuchsboot für 420 Segler.

Carina Wehr, ehemalige 420er Seglerin, bewarb sich die gesponserte Streamline 2015 zu segeln. Was waren ihre Beweggründe, wie ihre Reaktion als sie erfuhr, dass sie den Zuschlag bekam?

Die Interviews, weitere Beiträge, Termine etc, im neuen Journal  >> Link

 

Streamline segeln? !!

Warum Streamline segeln? Einfach mal nachgefragt.

Streamline segeln hat viele Gründe. Vitus und Luca waren neugierig und haben Kamera und Mikrofon ausgepackt, um einfach mal nachzufragen: “Weil’s einfach ein sehr schnelles Schiff ist” oder wegen der aktiven Rolle des Vorschoters am Spi und im Trapez.  “Die Streamline ist für mich das perfekte Boot” “… damit kann ich sowohl sehr sportlich segeln als auch mit Freunden oder der Family”. “Einfach mal den Kopf freibekommen“. Für Carina, aktive 420er Seglerin, ist die Streamline der nächste Schritt ihrer bisherigen 420er Karriere.

Gute Gründe gibt es viele.
Viel Spass, beim anschauen und beim segeln!

Weiterlesen

Interview mit Frank, Jochen & Lasse

Lieber Frank: Wo ward ihr so lange? Euer Schiff ist ja schon bekannt, aber wer hat euch so verschreckt?

FRANK: Ganz ehrlich, wir mussten uns erst einmal seglerisch ein bisschen rantasten – tja und dann gab’s noch ein Problem mit unserer Eignergemeinschaft. Wir kauften das Schiff ursprünglich zu dritt, zum Regattasegeln. Die Vorstellung darüber ging jedoch auseinander. Seitdem nur noch Jochen und ich Eigner sind, haben wir uns als Crew neu aufgestellt und mit Lasse eine Topbesetzung gefunden.

JOCHEN: Als nicht so erfahrene Regattacrew Weiterlesen

INTERVIEW mit Malte

Kaum zwei Saisons am Start und glücklich in der Klasse?

Malte: Na mittlerweile sind wir ja auch schon drei Saisons bei den streamlines mit dabei. Wir sind begeistert vom Boot. streamline – in unseren Augen eine gelungene Kombination aus Sportboot und atlethischem Segeln, wo das Rumgehänge der Vorschoter in der Reling wegfällt. Events wie Gardasee, KiWo oder auch Warnemünde sind cool zum Segeln. Wie alle anderen sind wir aber auch der Meinung, dass ruhig wieder ein paar mehr Boote am Start dabei sein können. Weiterlesen

INTERVIEW mit Manuela Kristen, unserer guten Seele

Wie haben Sie Herrn Mertens kennengelernt und vor allem wann?

Im Mai 1996 als ich mich in seinem Büro / Hausverwaltung als Sekretärin beworben habe.

Irgendwann wurden Sie auserkoren, die rechte Hand im Sinne der Klassenvereinigung darzustellen. Wie kam es dazu?

Interview Gute Seele

Schleichend! Herr Mertens neigt zu Perfektionismus Weiterlesen

INTERVIEW mit dem Bayern Kay Niederfahrhorst

Wie bist Du in Kontakt mit der Streamline gekommen?

KAY: Klingt komisch ist aber so 😉 auf der „Boot“ Düsseldorf. Nach der aktiven Phase in den olympischen Klassen 470er und 49er und dann ein paar Jahren Pause wegen Interview Kay NiederfahrhorstJobentwicklung, wollte ich mich umsehen, was es denn so spannendes auf dem Bootsmarkt gibt. Eine weitere Herausforderung musste her, denn „nur“ H-Boot segeln war einfach zu langweilig. Die Kombination Weiterlesen

INTERVIEW: Sven Rüggesiek

Für seinen Buder eingesprungen

Sven RüggesiekDas Gespräch mit Sven Rüggesiek führte Andreas Beckmann (seit Jahren aktiv in der streamline-Szene):

A.B.: Hi, alle kennen Dich unter dem Namen Bobo! Für Dich ok?

S.R.: Ja, der Name ist mir sowieso lieber.

A.B.: Du bist schon lange einer der Aktivsten in der Klasse, wie bist Du zur streamline gekommen? 

S.R.: Ich bin durch meinen Bruder zum streamline-Segeln gekommen. Als er aus beruflichen Gründen nach Bayern ging und deshalb aufhören musste, bin ich für ihn eingesprungen und bin mit seinem Team weiter gesegelt. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich bis heute noch streamline segle. Weiterlesen